Offene Mietforderungen

Sie sind Eigentümer und Vermieter einer Wohnung und Ihr Mieter zahlt keine Miete mehr, dann müssen Sie dringend handeln. Die Erfahrung vieler Fälle hat gezeigt, daß es bei einem zahlungsunfähigen Mieter nur darum geht, diesen schnellstmöglich zu räumen und die Woh­nung kurzfristig weiter zu vermieten.

Zwar wird die überwiegende Anzahl von Mietzahlungsklagen gewonnen, jedoch findet eine erfolgreiche Vollstreckung nur in Ausnahmefällen statt. Die betroffenen Vermieter reihen sich häufig zum Schluß in die Riege der Gläubiger ein, da der vollständige und nicht mehr abzu­wendende wirtschaftliche Ruin sich als Letztes in einer Nichtzahlung der Miete niederschlägt.

Sowohl die Kosten des mietrechtlichen Räumungsprozeßes und der Räumungsvollstreckung als auch der damit einhergehende Mietverlust über mehrere Monate und die Renovierungsko­sten für die Wiederherstellung der sich teilweise in einem erschreckenden Zustand befind­lichen Wohnung bei Auszug des Mieters, stellen nicht selten den Vermieter selbst vor erheb­liche finanzielle Belastungen.

Unter Einbeziehung des Rechtsanwalts bereits bei Abschluß des Mietvertrags sowie rechtzei­tiger Mandatierung bei Ausbleiben der ersten Miete kann es vielfach gelingen, den Schaden so gering als möglich zu halten.